Dira Veritas
Willkommen auf der Startseite
Vorwort PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Markus   
Mittwoch, den 14. März 2012 um 11:05 Uhr

Hallo zusammen !

Mit “ Das Erwachen naht “ möchte ich auf unserer Homepage meine Warhammer 40K Armee präsentieren . Wie der Titel schon vermuten lässt , handelt es sich um meine “ Necrons ” .

Seit dem erscheinen des neuen ( und wie ich meine großartigen ) Codex sind bereits viele Spiele vergangen . Da meine Nec`s schon immer meine liebste Armee waren und ich seit der 2 Edition von Warhammer 40K dabei bin , habe ich mir gedacht sie auf unserer Club Homepage zu verewigen J .

Da sich nicht nur die Regeln sondern auch der Hintergrund etwas verändert haben ( alles zum Positiven meiner bescheidenen Meinung nach ) habe ich mich entschlossen meiner bisherigen Necron Armee auch ein neues Aussehen zu verpassen (bemaltechnisch) . Außerdem wurde meiner neuen Dynastie eine umfangreiche “ Entstehungsgeschichte “ spendiert .

Da in unserem Club momentan ein 250Punkte Projekt äußerst erfolgreich angelaufen ist , habe ich mich entschlossen diese Chance zu nutzen und meine Necrons auf den neuesten Stand zu bringen .

Im folgendem Block werden im laufe der nächsten Wochen und Monate neue Einträge hinzugefügt : wie etwa die Entstehungsgeschichte , Bilder meiner Armee , Armeelisten sowie Berichte über das Bemalen und spielen mit meinen Nec`s .

In diesem sinne wünsche ich allen Lesern viel spaß .

“ Das Erwachen hat begonnen “

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 14. März 2012 um 11:21 Uhr
 
Geländetag PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stefan   
Sonntag, den 07. August 2011 um 10:21 Uhr

Am Samstag den 06.08.2011 war es endlich so weit, um 13 Uhr trafen wir uns diesmal mit Pinseln und Bastelwerkzeug bewaffnet um etwas gegen unsere bzw. für unsere Geländestücke zu tun. Die Aufgaben waren gleich verteilt und jeder stürzte sich darauf. Manche mit mehr Erfolg als andere. Ich verfluche diesen Fokus noch immer.
Ich möchte mich bei allen bedanken die am Samstag dabei waren, bzw. bereits im Vorfeld Gelände mit heimgenommen haben weil sie gestern nicht dabei sein konnten.
Wir werden demnächst nochmal einen 2. Termin ins Forum stellen wo wir dann die restlichen Arbeiten machen wollen. Denn die Arbeit geht uns nie aus.

 


 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 07. August 2011 um 10:23 Uhr
 
Homepage PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Christian Helmbrecht   
Mittwoch, den 29. Dezember 2010 um 19:52 Uhr

Ich möchte hiermit den ersten Beitrag auf der neuen Hompage starten und finde es gut dass Teo sowas tolles hier gefunden hat.

ausserdem möchte ich auf die neuen Skaven Vorbestellungen hinweisen

http://www.games-workshop.com/MEDIA_CustomProductCatalog/m1570070a_99120206012_SkavenHellpit1_445x319.jpg

schon mal n kleiner vorgeschmack den rest findet ihr auf deren Homepage

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 29. Dezember 2010 um 20:09 Uhr
 
Dunkel Am Horizont PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: El Barto   
Montag, den 17. Januar 2011 um 22:25 Uhr

Dunkle Zeiten sind eingebrochen im Segmentum Tempesstus auf dem unscheinbarem Planeten Gryphonne IV ist abermals das Chaos eingebrochen und versucht mit aller gewalt den Planeten an sich zu reißen. Hilfegesuche an die Imperiale Armee dauern an, Offizielle Bestätigungen von den Adeptus Astartes der Orden White Scars und Imperial Fists ergeben dass Krezuer in einigen Wochen erst eintreffen.

Seit einigen Stunden gehen unzählige Berichte von der Front und den Stadtkämpfen ein und geben aufschluss dass Übermenschliche Retter die Truppen der Imperialen Planetenverteidigung in letzter Sekunde, vor zusammenbruch der Linien einen Wendepunkt erreicht haben und die Angreifer zurückschlugen. Space Marines in dunklem Lila gehüllt umgeben von Totenschädeln vereinzelt auch Flammenmarkierungen und ein Goldener Kelch als Schulterpanzer-Markierung ergaben bislang keinen bekannten Orden. Es wurde berichtet dass die mit Brutalität gegen dieChaosanhänger vorgingen und so schnell Sie auch kamen waren Sie wieder verschwunden.  Weitere Recherchen ergaben bis lang nichts bis auf einmal Dutzende automatische Sperren uns aus dem System geworfen haben und sich die Inquisition gemeldet hat. Nach Stunden des bezeugens der Loyalität an den Imperator wurde nur noch berichtet dass Bald ein Schiff eintrifft um weitere Untersuchungen zu unternehmen...kalter Schweiß leif allen den Rücken runter "Welchen schlafenden Drachen haben wir geweckt"

1 Woche ist vergangen wir haben einige Abschnitte und Gräben wieder an die Chaos reneganten verloren da Sie nun Unterstüzung von Verräter-abschaum erhalten haben. Seuchen lauern in jeder Ecke innerhalb der Städte, ganze Infanteriezüge sollen durch Vorgaukelnden befreundete Einheiten direkt in die Boltersalven der Verräter-Marines gelaufen sein. Ein Kommissar soll enthauptet worden sein durch ein Khorne Berserker und ein Kommandotrupp soll Weiblich ähnelnden Schönheiten erlegen sein . Eintreffende Landungskapseln der White Scars haben kleinere Teilerfolge gehabt wurden aber in der Makropole Pharos Eingekesselt. Abermals kamen die Kelch-Brothers wie Sie in unseren Kreisen schon genannt werden und verhalfen ihnen zu einem geordnetem Rückzug, auffällig war nur dass nach 10minuten die White Scars sich auch gegen ihre befreier wandten auf sie schossen und mit ihnen blutige Nahkämpfe duellierten. Stark geschwächt zogen sich die White Scars zurück man habe abgezählt dass sie 1/4 ihrer Männer nach der Landungen gegen die Verräter mariens verloren und nochmal 1/4 gegen die Kelch-Brothers als sie sich zurückzogen fiel auf dass sich die Kelch-Brother ihnen nicht nachstürmten sondern sich wieder gegen die Seuchenmarines warfen die ihnen auf die Pelle rückten.

Freitag ende 2.Woche ein Kreuzer der Imperial Fists ist endlich eingetroffen als er noch ein Raumgefecht gewonnen hat und Orks zurückschlug. White Scars und Imperial Fists führen gemeisam Angriffe auf Seuchenneste durch bis abends komisches rotes leuchten am Horizont aufhellte und stunden lang die nacht zum tage wurde. Der tag darauf war schrecklich Gestalten ..wandernde ungetüme waren überall uns wurde dass "D" wort verboten aber unter uns es waren wahrgewordene Albträume die alles und jeden töteten. Samstag morgen nach unserem "bescheidenem" Frühstück schlugen die Granaten dicht bei uns ein, Alarm wurde gegeben unser Stab wurde verlegt. Ich wurde dem Sergeant des 43. Infanteriezug eingeteilt und erhilt den Granatwerfer, gott hab ich dieses Baby lang nichgt mehr gehabt. Der Sergeant gab das zeichen wir griffen an , Sie waren überall Dämonen ich schrie es aus meine Leib Dämonen, vor entsetzen gelämht verging alles in Zeitlupe der Sergeant wurde zerstückelt , ein Stossgebet an den Imperator holte mich zurück und ich schoss, slud nach und schoss 11granaten wo ich meuten fällte tauchten links und rechts davon noch mehr auf. Den heißgelauenen Granatwerfer warf ich weg und lief , stolperte in ein erdloch ....Hier sitze ich nun und schreibe noch alles auf um .............................................................

Bruder Graevus machte das Buch wieder zu und las nochmal die Aufschrift " Tagebuch von Soldat James Ryan 122. Cadia "

 

Donnerstag, 08. Dezember 2016

Valid XHTML & CSS | Design by: LernVid.com